Wasserstrahlschneiden

Bild


Das Wasserstrahlschneiden ermöglicht es, mit höchster Präzision komplexe Formen aus den unterschiedlichsten Materialien - von Schaumstoff über GFK bis Titan - umweltfreundlich zu schneiden.


Ihre Vorteile durch diese materialschonende Technik:

  • Geringer Materialverlust
  • Keine Gefügeveränderung
  • Keine thermischen Einwirkungen


Wir bieten:

Reinwasser - und Abrassivschneiden auf Mehrkopfschneideanlagen
3D-Schneiden auf 5-Achs-Kopf-Anlagen
  • Anfertigung von Prototypen
  • Serienfertigung
  • Einlesen und Programmieren nach DXF-/IGES-Dateien

Anwendungsbereiche:

Luftfahrtindustrie
Automobilindustrie
Energiewirtschaft
Maschinenbau und Verfahrenstechnik
Medizintechnik
Kunststoffindustrie
Druck-und Verlagsindustrie
Verpackungstechnik
Elektroindustrie
Glasindustrie
Handwerk
 



Abrasivschneiden

Beim Abrasivschneiden wird ebenfalls, wie beim Reinwasserschneiden, normales und gereinigtes Leitungswasser mittels Hochdruckpumpe auf ca. 4100 bar komprimiert. Im Gegensatz zum Reinwasserschneiden wird hier dem Wasserstrahl ein Abrasiv (Granatsand oder Korund mit einer Korngröße von ca. 0,2 bis 0,5mm) hinzugefügt. Das Strahlmittel wird über eine Vakuumeinheit- dosierinheit in die Mischkammer gefördert wodurch sich HD-Wasser mit Korund vermischt und durch eine Abrasiv-Fokussierdüse zu einem gebündeltem Strahl von ca. 0,8 –1mm vereint. (Abrasivschneidstrahl)

Abrasivschneiden wird zum Trennen von harten und dickeren Materialen eingesetzt.

Stahl                  bis 120mm
Edelstahlbleche   bis 100 mm
NE-Materialien    bis 100 mm


Aluminium - Kupfer - Messing - Stahl - Edelstahl - Titan - Kunststoff -Faserverbund- Fliesen - Granit - Marmor - Gummi - Glas


Reinwasserschneiden

Dieses Schneidverfahren wird in erster Linie zum Schneiden von weichen und dünnen Materialien eingesetzt.

Beispiele:
SMC - CFK- Leder - Papier - Gummi - Schaumstoffe - Naturfaserstoffe -Textilien
   
Hierbei wird normales, gereinigtes Leitungswasser mit Hilfe einer Hochdruckpumpe auf ca. 4100 bar komprimiert.
Dieses wird dann durch eine Saphirdüse zu einem Strahl von ca. 0,10 - 0,35mm gebündelt. Der Wasserstrahl erreicht dabei ca. 2,5 fache Schallgeschwindigkeit, dadurch wird es möglich mit hohen Vorschüben, abhängig vom zu schneidenden Material, zu schneiden.

Vorteile:

Kalter Schnitt, d.h. es wird ein verzugsfreies Schneiden aller Materialien gewährleistet. Es gibt keine thermische Einwirkung und      somit auch keine Gefügeveränderung im Material.
Es können beliebige Konturen geschnitten werden und an jeder Stelle der Werkstückoberfläche beginnen und enden.
Es gibt keine direkte mechanische Einwirkung auf das Werkstück, es entstehen keine Deformationen und es wird eine hohe Präzision des Schnittes ohne Ausfransung oder starken Grat erreicht. Die Materialoberfläche wird nicht verletzt.
Durch den feinen Strahl ergibt sich eine hohe Schnittgenauigkeit. Es können auch filigrane und komplizierte Konturen geschnitten werden Umweltschonend da keine Staub- oder Späneentwicklung und keine chemische Luftverschmutzung, keine Verwendung von Emulsionen oder Ölen.
Kostengünstige und schnelle Programmerstellung durch direkten Import Ihrer Dateien (z.B. DXF, DWG, IGES...)
Durch das Prinzip „Ruhendes Werkstück – fahrender Schneidkopf“ keine großen Massebeschleunigungen und somit keine Vibrationen die den Schnitt beeinträchtigen. 
Auch problematische Werkstoffe (beschichtete oder spiegelnde Materialien, Laminate, etc.) lassen sich problemlos schneiden
Kostenreduktion durch günstige Einzelteilfertigung.
Hohe Materialausnutzung durch optimale Schachtelung der Bauteile.